Was ist beim Tragen der Masken sowie der Reinigung zu beachten?

Beim Tragen der Maske sind sämtliche Hygienevorschriften zur Reduzierung eines Infektionsrisikos, wie zum Beispiel der Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 m zu anderen Personen, das regelmäßige gründliche Händewaschen sowie die Nies- und Hustenetikette, stets einzuhalten. Spätestens nach 10 Stunden Tragezeit muss die Maske gründlich mit heißem Wasser und Spülmittel gereinigt werden. Die Maske ist wiederverwendbar und damit ein ressourcenschonendes sowie nachhaltiges Produkt. Der Filter (z.B. Taschentuch) ist nach Gebrauch selbstverständlich zu entsorgen. Beim Aufsetzen der Maske ist darauf zu achten, dass Nase und Mund komplett abgedeckt werden. Kleinere Luftschlitze im Backenbereich stören dabei nicht und versorgen die Träger mit weiterer Atemluft. Das Risiko andere per Tröpfcheninfektion anzustecken, wird durch das Filterelement im Mundstück deutlich reduziert. Mithilfe des mitgelieferten Gummibandes ist eine individuelle Anpassung an die jeweilige Gesichtsform möglich. Das fixierte Gummiband verhindert ein Verrutschen bei schnellen Bewegungen. Es empfiehlt sich die Maske trocken und nicht in einem geschlossenen Behälter aufzubewahren.